Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zum Thema Beratung zu Verfahrensverzeichnissen und Datenschutzfolgeabschätzungen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns einfach.

Beratung zu Verfahrensverzeichnissen und Datenschutzfolgeabschätzungen

Die DSGVO legt fest, dass Verfahrensverzeichnisse über Prozesse, die personenbezogene Daten verarbeiten, erstellt und gepflegt werden. Zudem müssen Betroffenenrechte, wie die Informationspflicht des Verantwortlichen (Art. 13 & Art. 14 DSGVO), das Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), das Recht auf Datenlöschung (Art. 17 DSGVO), das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) oder das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) kommuniziert, und deren Umsetzbarkeit sichergestellt werden.

Des Weiteren müssen bei besonders sensiblen Daten, wie z.B. medizinische Daten, oder Daten, welche hinsichtlich einer Videoaufzeichnung gespeichert und ggf. ausgewertet werden einer Datenschutz-Folgeabschätzung (DSFA) unterzogen werden, um die Rechtmäßigkeit der Erhebung und Verarbeitung, sowie die technisch organisatorischen Maßnahmen zum Schutze dieser Daten zu überprüfen.

Path
Zurück
Group 2
Ort
Anmerkung
location

Wo soll die Dienstleistung durchgeführt werden?

Postleitzahl
Ort / Stadt

In 3 einfachen Schritten zum passenden Angebot

Finden sie kostenlos und unverbindlich den optimalen Dienstleister, um Ihr Unternehmen abzusichern.
1
Kostenlos online Anfrage stellen
Path
2
Passende Angebote bekommen
Path
3
Angebot auswählen
Was benötigen Sie?
Group 7 Copy

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zum Thema Beratung zu Verfahrensverzeichnissen und Datenschutzfolgeabschätzungen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns einfach.

Häufig gestellte Fragen