Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zum Thema Prüfung der Hubarbeitsbühnen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns einfach.

Prüfung der Hubarbeitsbühnen

Hubarbeitsbühnen für Personen oder Güter bergen ein erhebliches Gefährdungspotenzial. Um Stürzen und Verletzungen durch herabfallende Gegenstände vorzubeugen, fordern die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie die berufsgenossenschaftlichen Regeln (BGR) eine regelmäßige Funktions- und Sicherheitsprüfung.

Die Anforderungen an das sichere Betreiben von Hubarbeitsbühnen sind in Kapitel 2.10 der DGUV Regel 100-500 festgelegt. Mit Bezug auf § 3 Abs. 6 BetrSichV verlangen sie die Prüfung durch dazu befähigte Personen in regelmäßigen Abständen.

Nach baulichen Veränderungen sowie nach wesentlichen Instandsetzungen an tragenden Teilen sind die meisten Hubarbeitsbühnen außerdem vor der Wiederinbetriebnahme durch einen Sachverständigen zu prüfen. Auch vor der ersten Inbetriebnahme fordert die BetrSichV eine Abnahmeprüfung nach den anerkannten Regeln der Technik, soweit diese nicht bereits herstellerseitig erfolgt ist.

Path
Zurück
Group 2
Ort
Anmerkung
location

Wo soll die Dienstleistung durchgeführt werden?

Postleitzahl
Ort / Stadt

In 3 einfachen Schritten zum passenden Angebot

Finden sie kostenlos und unverbindlich den optimalen Dienstleister, um Ihr Unternehmen abzusichern.
1
Kostenlos online Anfrage stellen
Path
2
Passende Angebote bekommen
Path
3
Angebot auswählen
Was benötigen Sie?
Group 7 Copy

Sie haben Fragen?

Sie haben Fragen zum Thema Prüfung der Hubarbeitsbühnen? Unsere Experten helfen Ihnen gerne. Kontaktieren Sie uns einfach.

Häufig gestellte Fragen